Musiktheorie als interdisziplinäres Fach (2010)

Band 4: Musiktheorie als interdisziplinäres Fach / Music Theory and Interdisciplinarity

hrsg. von / edited by Christian Utz, 2010

Im Oktober 2008 fand an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG) der 8. Kongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) zum Thema »Musiktheorie als interdisziplinäres Fach« statt. Die hier vorgelegten gesammelten Beiträge akzentuieren Musiktheorie als multiperspektivische wissenschaftliche Disziplin in den Spannungsfeldern Theorie/Praxis, Kunst/Wis­sen­schaft und Historik/Systematik. Die sechs Kapitel ergründen dabei die Grenzbereiche zur Musik­ge­schichte, Musikästhetik, zur Praxis musikalischer Interpretation, zur komposi­to­ri­schen Praxis im 20. und 21. Jahrhundert, zur Ethnomusikologie sowie zur Systematischen Musikwissenschaft. Insgesamt 45 Aufsätze, davon 28 in deutscher, 17 in englischer Sprache, sowie die Dokumentation einer Podiumsdiskussion zeichnen in ihrer Gesamtheit einen höchst lebendigen und gegenwarts­bezo­genen Diskurs, der eine einzigartige Standortbestimmung des Fachs Musiktheorie bietet.

The 8th congress of the Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) took place in October 2008 at the University for Music and Dramatic Arts Graz (KUG) on the topic »Music Theory and Interdisciplinarity«. The collected contributions characterize music theory as a multi-faceted scholarly discipline at the intersection of theory/practice, art/science and history/system. The six chapters explore commonalties with music history, music aesthetics, musical performance, compo­si­tional practice in twentieth- and twenty-first-century music, ethnomusi­co­logy and systematic musicology. A total of 45 essays (28 in German, 17 in English) and the documentation of a panel discussion form a vital discourse informed by contemporaneous issues of research in a broad number of fields, providing a unique overview of music theory today. A comprehensive English summary appears at the beginning of all contributions.


 Inhaltsverzeichnis / Table of Contents 

 Vorwort des Herausgebers / Editor's Preface